Lauf gegen die Armut

Zum sechsten Mal ging am Mittwoch, 25.4.2018, der Lauf gegen die Armut im Feldkircher Waldstadion über die Bühne. Und zum fünften Mal schenkte Petrus der Veranstaltung das, was sie auch verdient: Kaiserwetter.

860 Schüler vom Institut St. Josef, der Sportmittelschule Satteins, der Vorarlberger Mittelschule Levis sowie dem BG Feldkirch Rebberggasse beteiligten sich heuer am Lauf der guten Tat.

Die gelaufenen Runden der Teenager wurden gesponsert, zumeist von deren Eltern und anderen Verwandten.Die Mittelschule Levis und die NMS des Instituts St. Josef waren mit allen Klassen mit dabei. Ein Dank gilt allen Mädchen für ihren sportlichen Einsatz, den Sponsoren für die Hilfe und Unterstützung und Hans Peter Schuler und seinem Team vom Gymnasium Rebberggasse Feldkirch als Veranstalter.

Das "erlaufene" Geld kommt auch heuer wieder dem "Seraphischen Liebeswerk der Kapuziner" und der Organisation "Ma hilft" zugute und wird ausschließlich an Bedürftige in Vorarlberg weitergeleitet.

Vortrag P. Markus Inama

Unsere vierten Klassen besuchten gemeinsam mit den heurigen Schulabgängern der HLW und der BAfEP im Mehrzwecksaal des Instituts einen Vortrag, der vom Verein der Freunde organisiert wurde. Der Jesuitenpater Markus Inama stellte beeindruckend das Projekt Concordia vor, welches benachteiligte Menschen in Bulgarien, Rumänien und  der Republik Moldau unterstützt. Kinder leben dort in unvorstellbarer Armut und kämpfen um das Überleben.

"CONCORDIA Sozialprojekte hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern ein glückliches Aufwachsen in ein selbstständiges Leben zu ermöglichen. Wir geben ihnen ein sicheres Zuhause und eröffnen ihnen Zukunftschancen durch eine fundierte Ausbildung." (Homepage Concordia)

Auch in diesem Schuljahr erhielt die NMS Institut St. Josef wieder eine Auszeichnung  für die erfolgreiche Weitergabe digitaler Kompetenzen.

Herzliche Gratulation an die IT Lehrpersonen! (Bitte das Dokument zum Vergrößern anklicken.)